BR Beitrag „Altersflecken“

Montag, 19. Februar 2018

Am 22. Januar 2018 war ich zu Gast bei „WIR in Bayern“, dem Heimatmagazin des Bayerischen Rundfunks. Mein Beitrag beginnt bei 30:45 min.

Altersflecken

Altersflecken sind prinzipiell harmlose Pigmentstörungen der Haut. Sie kommen häufig in Arealen vor, die über die Jahre viel UV-Licht abbekommen haben, wie zum Beispiel an den Händen, den Unterarmen oder im Gesichtsbereich. Altersflecken bilden sich in der Regel ab dem mittleren Lebensalter zwischen 40 und 60 Jahren. Hellhäutige Menschen und solche, die im Laufe des Lebens mehr in der Sonne oder in Solarien waren entwickeln eher Altersflecken.

Jeder Mensch besitzt eine Art „Sonnenkonto“, auf das er mit jedem Aufenthalt in der Sonne einzahlt. Ist zuviel UV-Licht auf dieses Konto eingezahlt, beginnt die Haut, Schäden davon zu tragen.

Diagnose

Die Auflichtmikroskopie beim Hautarzt kann zuverlässig klären, ob es sich bei einer Verfärbung der Haut um einen harmlosen Altersfleck oder tatsächlich um eine Hautveränderung mit Hautkrebsrisiko handelt. Mit bloßem Auge ist der Unterschied manchmal nicht zu erkennen.